Tissot Bergkönigin & TISSOT Bergkönig

Jedes Jahr am 1. Mai werden im Rahmen der ŠKODA Velotour der Tissot Bergkönig und die Bergkönigin gesucht. Auf die beiden Gewinner wartet ein lukrativer Preis!

Die Tissot Bergkönigin und Bergkönig 2019


Bei den Frauen setzte sich Sarah Kistner vom "Team GS-Allgäu" durch und bezwang den Feldberg mit einer Bestzeit von 28:41 Minuten. Bei den Männern sicherte sich Daniel Slobodin vom "Team Racing Team WINAX - food artists" in einer Zeit von 23:16 Minuten den begehrten Titel Tissot Bergkönig.

Zu den Ergebnissen

Deine Chance auf eine hochwerte Tissot Sport-Uhr!


Als langjähriger Sponsor und Zeitnehmer des Frühjahrsklassikers war die Schweizer Traditionsuhrenmarke Tissot auch am 1. Mai 2019 beim Radklassiker Eschborn-Frankfurt dabei. Fester Bestandteil der 58. Austragung: der Kampf um den Titel der Tissot Bergkönigin und des Tissot Bergkönigs unter den ambitioniertesten ŠKODA Velotour-Teilnehmenden, der den fordernden Anstieg zum Großen Feldberg seit 2014 noch spannender macht. Von Jahr zu Jahr werden neue Bestzeiten aufgestellt, die Tissot mit einem besonderen Bergwertungstrikot –rotgepunktet für die Herren, pinkfarben gepunktet für die Damen –sowie einer hochwertigen Sport-Uhr belohnt.

All jene, die die Jedermann-Distanzen ŠKODA Velotour Classic oder ŠKODA Velotour Express bestreiten, nehmen an der Berg-Sonderwertung teil: Beginnend in Oberursel, wird die Zeit jedes Fahrers und jeder Fahrerin ermittelt, die jeweils benötigt wird, um die etwa elf Kilometer lange Strecke bis hinauf auf das Feldbergplateau zu bewältigen. Vergangenes Jahr blieb die Uhr beim Schnellsten der Männer bei 25:07 Minuten stehen; bei den Frauen lautete die Siegerzeit der Tissot Bergkönigin 30:48 Minuten. Damit konnten beide Vorjahres-Bestzeiten einmal mehr unterboten werden. 

Wer wird sich 2020 den begehrten Titel sichern?

Die hochwertigen Preise:

 

2 hochwertige Tissot-Sportuhren "Tissot T-Race Cycling" warten auf die schnellsten Beine am Feldberg.