Süwag Energie Nachwuchs-Cup - Lizenzierte Nachwuchsrennen U11-U17

Der Süwag Energie Nachwuchs-Cup bietet dem lizensierten Nachwuchs-Vereinsfahrern die große Chance, sich auf einem attraktiven Rundkurs in der Frankfurter Innenstadt zu messen. Die U11- bis U17-Rennen absolvieren ihre Runden - je nach Altersklasse mehr oder weniger - auf dem Rundkurs, der eine Länge von 3,5 Kilometern hat. Start und Ziel ist das Ziel des Elite-Rennens auf der Bockenheimer Anlage Höhe Opernplatz.

Für die Süwag ist der 1. Mai schon seit vielen Jahren fest mit dem Sportereignis verknüpft. Hier verbinden sich zwei Ziele des Energiedienstleisters: Die Förderung von Kindern- und Jugendlichen und regionales Engagement.

News 2021:

AUSCHREIBUNG UND ANMELDUNG ÜBER RAD-NET

Für alle Rennen des Süwag Energie Nachwuchs-Cup läuft die Anmeldung über die Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.. Informationen zur Beantragung einer Tageslizenz sind hier zu finden.

Zur Anmeldung

SÜWAG ENERGIE NACHWUCHS-CUP WIRD AUCH AUF DEN 19.09 VERSCHOBEN

Wie die 60. Edition des Eliterennen, die 20. ŠKODA Velotour und die „kinder+Sport mini tour“ werden die Rennen des Süwag Energie Nachwuchs-Cup auf den September verschoben.

Infos zur Verschiebung

Bericht 2019:

Süwag Energie Nachwuchs-Cup: Große Bühne für die Kleinsten

Der Süwag Energie-Cup bot auch den jüngsten Rennradlern die Gelegenheit, sich den Zuschauern im Vorfeld des Radklassikers Eschborn-Frankfurt zu präsentieren.

In den Klassen U17 (35 Kilometer), U15 (28 Kilometer), U13 (21 Kilometer) und U11 (14 Kilometer) wurden die Rennen auf der 3,5 Kilometer langen Zielrunde durch Frankfurt ausgefahren, auf der sich später auch das Rennen der Profis entscheidet. Insgesamt 149 Teilnehmer nahmen an den Rennen des Süwag Nachwuchs-Cups teil. Das Rennen der U17 gewann am Ende Daniel Schrag vom Radteam Aichach 2000 in einer Zeit von 50:17 Minuten. Bei der U15 sicherte sich Christiaan van Rees aus dem Team GRC Jan van Arckel in 36:50 Minuten den Sieg. In der Kategorie U13 gewann Eyk Tyler vom Team WTC de Amstel in 34:13 Minuten und bei den jüngsten Teilnehmern, bei der U11 kürte sich Isabelle Gentzik von RSV FROH Fulda e.V.  in 25:47 Minuten zur Siegerin.

Ergebnisse