ŠKODA Velotour - das Hobby-Rennen

Der 1. Mai bietet allen Hobby-Radsportlerinnen und Hobby-Sportlern die einmalige Chance, sich auf abgesperrter Strecke wie ein Profi zu fühlen.

Eschborn-Frankfurt und ŠKODA Velotour am 1. Mai abgesagt – Verschiebung auf späteren Termin wird geprüft

18. März 2020

Gemeinsam mit der Stadt Eschborn und der Stadt Frankfurt am Main hat die Gesellschaft zur Förderung des Radsports entschieden, die 59. Ausgabe von Eschborn-Frankfurt am 1. Mai abzusagen und eine Verschiebung auf einen späteren Termin zu prüfen. Die Partner sind sich einig, dass in der aktuellen Situation eine Durchführung des Radklassikers am 1. Mai nicht gewährleistet werden kann. Alle Partner teilen die Auffassung, dass in dieser außergewöhnlichen Lage, die Gesundheit der Athleten, Teilnehmer und Teilnehmerinnen, Besucher und Gäste des Radklassikers oberste Priorität ist.

„Mit dieser Entscheidung leisten wir unseren Beitrag, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Wir sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst, denn der 1. Mai steht seit über 50 Jahren für den Fahrradfeiertag. Aber derzeit ist ein unbeschwertes, gemeinsames Feiern des Fahrrades nicht möglich“, sagt Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports.

Rach weiter: „Unsere enge und vertrauensvolle Partnerschaft mit Eschborn, Frankfurt und unseren Partnern beweist sich gerade jetzt. In diesen Tagen, die uns alle vor enorme Herausforderungen stellen, sind wir zu einer schnellen einstimmigen Entscheidung gelangt. Dafür möchte ich mich bei Herrn Shaikh und Herrn Frank sowie unseren kommunalen Partnern des Team Taunus und Sponsoren bedanken.“

In einem gemeinsamen Statement sagen Adnan Shaikh, Bürgermeister der Stadt Eschborn, und Markus Frank, Stadtrat und Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr der Stadt Frankfurt am Main: „Die Absage unseres Radklassikers am 1. Mai ist eine der Maßnahmen, mit denen wir die Ausbreitung des Coronavirus einschränken wollen. Sie dient der Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger. Die aktuelle Herausforderung erfordert die volle Konzentration unserer Behörden. Mit der frühzeitigen Entscheidung, den Radklassiker zu verschieben, entlasten wir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunen, die in die Planung von Eschborn-Frankfurt involviert sind. Gesundheitsämter, Genehmigungsbehörden, Polizei und Feuerwehr leisten in dieser Ausnahmesituation einen enormen Beitrag."

Neben dem Profi-Rennen werden auch die 4 Wettbewerbe der ŠKODA Velotour und die 13 weiteren Veranstaltungen des Radklassikers nicht am 1. Mai stattfinden. Derzeit wird mit den zuständigen Behörden und dem Radsport-Weltverband UCI geprüft, ob und wann im September oder Oktober diesen Jahres und gegebenenfalls mit welchen Anpassungen Eschborn-Frankfurt und die ŠKODA Velotour durchgeführt werden können.

FAQ ŠKODA Velotour

 

 

Warum wird die ŠKODA Velotour 2020 verlegt?
Gemeinsam mit der Stadt Eschborn und der Stadt Frankfurt am Main hat die Gesellschaft zur Förderung des Radsports entschieden, die 59. Ausgabe von Eschborn-Frankfurt am 1. Mai abzusagen und eine Verschiebung auf einen späteren Termin zu prüfen. Die Partner sind sich einig, dass in der aktuellen Situation eine Durchführung des Radklassikers am 1. Mai nicht gewährleistet werden kann. Alle Partner teilen die Auffassung, dass in dieser außergewöhnlichen Lage, die Gesundheit der Athleten, Teilnehmer und Teilnehmerinnen, Besucher und Gäste des Radklassikers oberste Priorität ist.

Ist bereits ein Ausweichtermin für die ŠKODA Velotour 2020 gefunden worden?
Derzeit wird mit den zuständigen Behörden und dem Radsport-Weltverband UCI geprüft, ob und wann im September oder Oktober diesen Jahres und gegebenenfalls mit welchen Anpassungen Eschborn-Frankfurt und die ŠKODA Velotour durchgeführt werden können. Wir bitten um Verständnis und Geduld, dass dies noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Wir informieren so schnell wie möglich, sobald dieser Alternativtermin feststeht.

Was passiert mit meinem Startplatz bei der ŠKODA Velotour 2020 wenn die Veranstaltung verlegt wird?
Dein Startplatz behält die Gültigkeit für einen neuen Termin der ŠKODA Velotour 2020 im September oder Oktober diesen Jahres. Hierfür musst Du nichts weiter unternehmen. Unsere volle Konzentration liegt jetzt darauf, Dir schnell eine Alternative anbieten zu können. Wir bitten um Verständnis, das dies in der aktuellen Situation noch einige Zeit in Anspruch nimmt. Wir werden Dich so schnell wie möglich informieren, sobald ein Alternativtermin feststeht. Für den Fall, dass die ŠKODA Velotour in diesem Jahr an keinem Alternativtermin stattfinden kann, werden wir Dir verschiedene Optionen für Deinen Startplatz anbieten (Beispiele: Tausch mit Startplatz für ŠKODA Velotour 2021, Rückerstattung, Umtausch mit einer anderen Veranstaltung).

Was passiert mit meinen „Zusatzkäufen“ aus dem Anmeldeprozess zur ŠKODA Velotour 2020?
Wie Dein Startplatz behalten auch die Optionen, für die Du Dich zusätzlich zum Startplatz angemeldet hast, ihre Gültigkeit für einen neuen Termin im September oder Oktober diesen Jahres. Hierfür musst Du nichts weiter unternehmen. Wir informieren so schnell wie möglich, sobald dieser Alternativtermin feststeht.

Wie kann ich die Teilnehmerhotline erreichen?
Unsere Teilnehmerinformation erreichst Du per Email (skoda-velotour(at)eschborn-frankfurt.de) und telefonisch unter 06151/3524274.

Anmeldung

Unsere volle Konzentration liegt jetzt darauf, Euch schnell eine Alternative für den 1. Mai anbieten zu können. Wir bitten um Verständnis, das dies in der aktuellen Situation noch einige Zeit in Anspruch nimmt. Bis dahin lassen wir unsere Anmeldung zur ŠKODA Velotour vorerst geöffnet.

Zur Anmeldung