SCHÖN DAS IHR DABEI WARD - ŠKODA Velotour E-Race!

Virtueller Radklassiker für Alle – das ŠKODA Velotour E-Race am 1. Mai!

Abwechslungsreicher Radklassiker ein voller Erfolg

In diesem Jahr zeigte sich Eschborn-Frankfurt von ganz neuen Seiten. Vom vierstündigen HR-Spezial über eine Ausfahrt mit John Degenkolb bis zum ŠKODA Velotour E-Race hat der „Radklassiker Daheim“ den Radsportfans einen abwechslungsreichen 1. Mai beschert.

Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports, sagt: „Der Radklassiker ist und bleibt ein Feiertag. Heute haben wir ein modernes Kapitel dieser Tradition hinzugefügt. Innovatives Sendekonzept beim HR, virtuelles Rennen für Alle und ein Dutzend Profis, die sich beteiligen. Auch wenn dieser 1. Mai ein Event der neuen Art war, wie immer war er vielfältig und für Alle.“

Das Kommentatoren-Duo Florian Nass und Fabian Wegmann hat durch die kurzweilige TV-Sendung geführt, in der Ikonen und Geschichten entlang der Radklassiker-Strecke herausgestellt wurden. Mit Pascal Ackermann, John Degenkolb und Alexander Kristoff war das gesamte Podium des vergangenen Jahres via Live-Schalten zu Gast beim HR. Weitere Profis, wie Rick Zabel, Simon Geschke und André Greipel, haben den Zuschauern aus ihrem Trainingsalltag in Zeiten der Corona-Pandemie berichtet. Athleten, wie Emma Hinze, Kristina Vogel, Maximilian Levy, Lukas Kohl und Ironman Sebastian Kienle sorgten für weltmeisterliche Atmosphäre auch abseits des Straßenradsports. Denn wie immer am 1. Mai galt auch 2020: Jeder kann beim Radklassiker mitmachen.

Für Lokalmatador John Degenkolb war es ein besonderer Tag der Arbeit, denn er ist Teile der Profistrecke abgefahren. Vom Original-Start in Eschborn, inklusive Startschuss vom Bürgermeister der Stadt Eschborn Adnan Shaikh, ging es für den 31-jährigen aus Oberursel ganz allein auf die Radklassiker-Strecke. Bei einem Zwischenstopp im Zielbereich des Radrennens vor der Alten Oper traf sich Degenkolb mit Markus Frank, Stadtrat und Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr der Stadt Frankfurt am Main. Weiter ging es zu einem Wahrzeichen des 1. Mai: der Mammolshainer Stich. An dem Symbol im Taunus sorgen traditionell tausende Zuschauer für wahre Radklassiker-Atmosphäre. Ohne Zuschauer aber mit vielen Erinnerungen sorgte der Anstieg auch in diesem Jahr für Gänsehaut beim Klassikerspezialisten.

Für ein neues Radklassiker-Erlebnis sorgte auch das ŠKODA Velotour E-Race. Das virtuelle Rennen über 40 Kilometer von Eschborn durch die Frankfurter City und wieder zurück nach Eschborn wurde auf der Trainingsplattform Rouvy gefahren. Angeführt vom Vorjahressieger Pascal Ackermann und vielen Profis haben sich 1.500 Hobbysportler aus 25 Ländern für die digitale Ausfahrt registriert. Aufgrund der großen Nachfrage musste die Kapazität der virtuellen Radklassiker-Ausgabe sogar zweimal aufgestockt werden. Den Sieg der Premierenausgabe darf sich Damiano Cima aus der Gazprom-RusVelo Equipe in seine Palmarès eintragen.

NOCHMAL FAHREN?

 

Die Strecke auf Rouvy ist für Rides geöffnet und für Jedermann und Jederfrau weiterhin befahrbar.

VIEL SPAß!

ZUR ANMELDUNG ŠKODA Velotour E-Race

ANLEITUNG (in englisch)

 

 

Das ŠKODA Velotour E-Race erwartet euch!

Der 1. Mai bleibt auch in diesem Jahr ein Radsport-Pflichttermin, denn zum ersten Mal startet der Radklassiker rein digital. Anstatt auf den Straßen zwischen Eschborn und Frankfurt könnt Ihr in der nächsten Woche auf Euren Heimtrainern schwitzen. Und was seit Jahren am 1. Mai üblich ist, gilt auch 2020: Jeder kann mitmachen! Angeführt vom aktuellen Champion Pascal Ackermann und Lokalmatador John Degenkolb können Profis und Hobbysportler gemeinsam beim ŠKODA Velotour E-Race den Radklassiker digital erleben. Das Rennen über 40 Kilometer von Eschborn durch die Frankfurter City und wieder zurück nach Eschborn wird auf der Trainingsplattform Rouvy gefahren. Filmmaterial von der Originalstrecke der ŠKODA Velotour Skyline bringt wahre Radklassiker-Atmosphäre in die virtuelle Simulation.

 

 

 

 

 

Das perfekte interaktive Erlebnis!

Um das interaktive Erlebnis perfekt zu machen, gehört das ŠKODA Velotour E-Race auch zum Programm des vierstündigen Radklassiker-Spezial am 1. Mai im HR. Die Sendung mit Florian Nass und Fabian Wegmann startet bereits um 13:15 Uhr und bietet den Teilnehmern des virtuellen Rennens die perfekte Einstimmung beim Warmfahren. Pascal Ackermann, John Degenkolb und weitere Profis werden per Live-Schalte ihre Radklassiker-Tipps verraten, bevor um 14:00 Uhr der Start zur gemeinsamen Fahrt erfolgt.

 

 

 

Dein Foto und Video im TV

Fotografieren ist beim ŠKODA Velotour E-Race ausdrücklich gewünscht, denn die besten Fotos und Videos der Teilnehmer werden in der HR-Übertragung gezeigt. Zusätzlich werden attraktive Preise unter allen Teilnehmern verlost. So kann sich ein Gewinner auf den Wahoo Kickr Smart Trainer freuen. Das Tech-Fitness-Unternehmen ist in diesem Jahr neu im Kreis der Radklassiker-Partner und unterstützt als Technical Partner das ŠKODA Velotour E-Race. Zu den weiteren Preisen gehören unter anderem ein Platz im VIP-Auto beim nächsten Radklassiker und ein Profi-Trikotsatz, mit dem die Königsblauen von Gazprom-RusVelo einen Hobbysportler ausstatten.

 

 

Was ist Rouvy?

ROUVY ist eine interaktive Plattform, mit der Ihr auf bekannten Alpenstraßen radfahren könnt, ohne Euer Zuhause zu verlassen. Die Anwendung simuliert echtes Radfahren im Freien durch hochwertige Videos, die auf GPS-Profilen und Augmented Mixed Reality basieren. Augmented Routes kombinieren animierte 3D-Fahrer mit realem geolokalisiertem Videomaterial, sodass Ihr die endlose Vielfalt an legendären Orten bequem von zu Hause aus genießen könnt. Verbindet einfach den Fahrradtrainer mit Rouvy und wählt aus über 4.000 interaktiven Routen nach Länge oder Profil, die Routen aus die zu Eurem Trainingsplan passen.

 

 

 

 

 

 

WE LOVE CYCLING

#Ride2unite

Unter diesem Hashtag möchten wir die ŠKODA-Radsport-Familie und alle Freunde des Radfahrens aufrufen, sich auch in Zeiten wie diesen nicht unterkriegen zu lassen, sich weiterhin fitzuhalten und sich “virtuell” auszutauschen, um somit den neuen Herausforderungen des Alltags besser zu begegnen. 

Ab dem 29. April möchten wir einmal pro Woche bei unseren ca. 1-stündigen virtuellen Radsportevents, die auf Instagram, STRAVA, Rouvy und/oder Zwift stattfinden, gemeinsam mit euch in die Pedale treten. Aber hierbei geht es nicht nur um das gemeinsame Schwitzen, sondern auch um das gemeinsame Erlebnis: Unsere Rides stehen unter der Führung von unseren Radsport-Botschaftern. Für die Unterhaltung während der Ausfahrten sorgen auch bekannten Radsport-Fans, die auch den einen oder anderen “Mitfahrer” zu einer abwechslungsreichen Challenge herausfordern möchten. Das große Finale unserer #Ride2Unite Initiative findet dann am 3. Juni, anlässlich des Weltfahrradtages statt.

Alle Informationen findet ihr auf www.welovecycling.de, auf Facebook unter ŠKODA Radsport WeLoveCycling oder auf Instagram welovecycling.de.

Macht mit und seid dabei!

 

 

Rotary Cycling Team

Seit 2013 sammeln Michael Hanke und Moritz Dick mit Ihrem Rotary-Cycling-Team am 1.Mai unermüdlich Spenden im Kampf gegen das Polio-Virus. Nach der Absage des 1. Mai- Rennens aufgrund des Coronavirus sahen sie ihr alljährliches Projekt in Gefahr und sammelten an einem frühen Sonntag-Morgen Video-Material von der 40km Strecke um die Grundlage für ein virtuelles Rennen zu legen.

TROTZ CORONA: AUCH POLIO BLEIBT WICHTIG!

Neben der akuten Bekämpfung von Corona ist auch die Viruserkrankung Polio (Kinderlähmung) uneingeschränkt notwendig. Es besteht die begründete Sorge, dass sich durch das Aussetzen der weltweiten Impfaktionen wegen der geltenden Bewegungs- und Kontakteinschränkungen, Polio wieder ausbreiten wird. Wir rufen alle Radsportfreunde dazu auf, mitzuhelfen, diese besiegbare Krankheit vollständig auszurotten. Weltweit sind seit über dreißig Jahren Rotary Clubs aktiv, um über die Kinderlähmung zu informieren, Spenden zu sammeln, dass diese durch eine Schluck-Impfung vermeidbare Krankheit ausstirbt.

Infos und Spendenmöglichkeiten findest du hier: Rotary-Cycling-Team

 

 

Wahoo Fitness

Wahoo Fitness hat seit jeher eine ausgeprägte Radsport-Affinität. Als Anbieter hochperformanter Smart Trainer und GPS-Radcomputer unterstützen wir Profiteams wie Bora-Hansgrohe, Deceunick-Quickstep, Alpecin-Fenix, Ineos, AG2R La Mondiale, Akea-Samsic und sind – gerade in diesen Zeiten – ein wichtiger Partner für Profis genauso wie für jeden engagierten Radsportler. Da ist der Weg zur Unterstützung von Traditionsveranstaltungen nicht weit. Leider können aktuell ja nun viele schöne Rennen und Events nicht stattfinden – außer eben als virtuelle Races.

Wir möchten mit dieser Partnerschaft allen Radsportlern unsere Unterstützung und unser Engagement über den reinen Spitzensport hinaus bekunden und freuen uns, möglichst viele Radsportler am 1. Mai gemeinsam mit einigen Profis auf der virtuellen Strecke zu sehen.

Offizieller Hardwarepartner des Skoda Velotour E-Race