14.04.2018: Exklusives Rennrad zu gewinnen! - Riesenchance für alle SKODA Velotour-Teilnehmer: Gewinnt jetzt ein individuell angepasstes Rennrad der #Radklassiker Special Edition "Eschborn-Frankfurt" im Wert von 3.300 Euro - der Gewinn wird bereitgestellt von ING-DiBa und Scalable Capital.
16.02.2018: Neue Radklassiker-Kollektion jetzt erhältlich - Neuer Textilausstatter und offizieller Ausrüster DEE präsentiert im Webshop das offizielle Radtrikot und -hose. Mit der Radklassiker-Radjacke und -Radweste seid ihr auch für widrige Bedingungen wie am 1. Mai 2017 optimal vorbereitet.
18.01.2018: Tissot auch 2018 Partner und Zeitnehmer des Radklassikers - Traditionell wird wieder die Sonderwertung Tissot Bergkönigin und Bergkönig an den schnellsten Feldberg-Kletterer vergeben und die Sieger mit einer hochwertigen Tissot-Sportuhr belohnt.
16.11.2017: Ein Klassiker erfindet sich neu! - Eschborn-Frankfurt im neuen Gewand - der Radklassiker schärft sein Profil mit neuem Namen, frischem Erscheinungsbild und der Rückkehr legendärer Anstiege

Weil Sport auch von den Helfern lebt:

Radklassiker unterstützt den Frankfurt City Triathlon

20.07.2018

Eschborn-Frankfurt packt an. Wir unterstützen den Frankfurt City Triathlon am 5. August und stellen die Verpflegungsstation an der Alten Oper - direkt auf unserem Eventgelände vom 1. Mai. Jetzt habt Ihr die Chance, den vielen Helfern beim Radklassiker etwas zurückzugeben und selbst den Teilnehmern des City Triathlon zu helfen. Alle Helfer erhalten von uns ein Radklassiker-Helfershirt und unter allen anwesenden Helfern verlosen wir 2 Startplatz-Gutscheine (auch übertragbar) für die SKODA Velotour 2019. Weitere Infos und Anmeldung unter "weiterlesen".

weiterlesen

Jetzt voranmelden und 5-Euro-Gutschein sichern!

Aftermove online - Voranmeldung offen!

05.07.2018

Nach dem 1. Mai ist vor dem 1. Mai! Die (unverbindliche) Voranmeldung für die ŠKODA Velotour am 1. Mai 2019 ist geöffnet. Nutzt jetzt die Chance und sichert euch einen 5-Euro-Rabatt auf die reguläre Anmeldung.
 

Jetzt voranmelden

Norweger gewinnt Eschborn–Frankfurt zum vierten Mal in Folge

Alexander Kristoff schreibt an der Alten Oper Geschichte

02.05.2018

Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) hat auch bei der 57. Auflage von Eschborn–Frankfurt alle Hindernisse überwunden und sich zum vierten Mal in Folge den Sieg beim deutschen Frühjahrsklassiker gesichert. Damit ist der 30 Jahre alte Norweger alleiniger Rekordhalter. Kristoff kämpfte sich erfolgreich durch die schweren und mit zehn Anstiegen gespickten Taunus-Schleifen, auf denen insgesamt 3.500 Höhenmeter bewältigt werden mussten - mehr als je zuvor im Programm des Rennens standen.

weiterlesen

„kinder+Sport mini tour“ feiert Premiere bei Eschborn-Frankfurt

01.05.2018

Die „kinder+Sport mini tour“ startete erstmals in Frankfurt und begeisterte Kinder und Jugendliche für das Radfahren und motivierte sie für mehr Sport und Bewegung. Rad-Legende Hanka Kupfernagel war als Expertin in der „kinder+Sport“ Fahrrad-Erlebniswelt auf dem Frankfurter Opernplatz und gab den Kids wichtige Hilfestellung für den sicheren Umgang mit dem Fahrrad.

weiterlesen

Berliner gewinnt U19-Rennen bei Eschborn - Frankfurt

Ballerstedt sprintet auf der idealen Spur zum Sieg

01.05.2018

Maurice Ballerstedt (LV Berlin Junioren) hat im Juniorenrennen von Eschborn - Frankfurt sich und seinem Team den ersten Saisonsieg beschert. Der 17-jährige Berliner verwies nach 108,5 Kilometern mit Start und Ziel in Frankfurt im Sprint eines Ausreißertrios Luca Bockelmann (Paul Voss Development Team) auf den zweiten Platz. Dritter wurde mit zwei Sekunden Rückstand Georg Steinhauser vom WRSV-Holczer-Radsport-Team.

weiterlesen

Eschborn-Frankfurt Nachwuchsrennen

01.05.2018

U11:
Das Rennen der U11-Kategorie gewann nach sechs Runden (18 Kilometer) vor der Alten Oper Victor Kroesbergen (WV Valleirenners AXA) mit 36 Sekunden Vorsprung auf Paul Birkenbihl (Radsport Rhein-Neckar e.V.) und Lukas Scherf (RC Victoria Neheim).

weiterlesen

Rennbericht

Favoriten setzen sich bei Skate-Challenge durch

01.05.2018

Am Wochenende erst nachgemeldet, wurden die beiden spanischen Skater Patxi Francisco Peula und Aura Quintana ihrer Favoritenrolle beim 50 Km Rennen gerecht. Nach dem Massenstart in Eschborn war Aura auch die einzige Frau, die sich in der Spitzengruppe festsetzen konnte. Diese Gruppe bestand bis ca. Kilometer 30 aus 15 Inlineskatern, welche aufgrund der windigen Bedingungen das Windschattenfahren perfekt nutzten, um auch Kräfte zu sparen. Erst nach Bad Homburg wurden die ersten ernsten Attacken lanciert. In der nun aus sechs Fahrern bestehenden Gruppe konnte sich lediglich Patxi drei Kilometer vor dem Ziel entscheidend absetzen, so dass er einen ungefährdeten Sieg vor dem zweitplatzierten Jan Struwe und Silvano Veraguth auf Platz 3 einfahren konnte.

weiterlesen

U23 Eschborn-Frankfurt

Larsen bezwingt Rutsch im Sprint vor der Alten Oper

01.05.2018

Niklas Larsen vom Team Virtu hat bei der 57. Auflage von Eschborn-Frankfurt der U23 gleich zwei Mal gejubelt. Der 20 Jahre junge Däne verwies nach 143 schweren Kilometern des Frühjahrsklassikers im Sprint auf dem Rundkurs vor der Alten Oper den Deutschen Jonas Rutsch (Lotto-Kern Haus) und den Niederländer Marten Kooistra (SEG Racing Academy) auf die Plätze und feierte den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere.

weiterlesen

5094 Hobbyfahrer am Start

Teilnehmerrekord bei der VeloTour

01.05.2018

Wenn möglich, kommt Ingo Zamperoni mit dem Rad zur Arbeit. „Das machen viele bei uns in der ARD. Wir arbeiten ja auch im Schichtdienst“, sagte der Tagesthemen-Moderator. Und so traf der gebürtige Wiesbadener beim Hobbyrennen im Rahmenprogramm des Klassikers Eschborn-Frankfurt auf gute TV-Bekannte.

weiterlesen

Schwere Taunusrunde und internationale Top-Teams:

Ein spannender 1. Mai erwartet uns!

28.04.2018

 

Vorhang auf zum letzten Akt der Frühjahrsklassiker. Am 1. Mai wird mit Eschborn–Frankfurt der Übergang von den Klassikern zur zweiten Saisonhälfte gefeiert. 21 Teams aus 13 Ländern haben ein hochkarätiges internationales Fahrerfeld nominiert, das bei der 57. Auflage des Radklassikers die Dominanz des Seriensiegers Alexander Kristoff (UAE - Team Emirates) durchbrechen soll. Um den Ausgang des Rennens offen zu halten, wurden auf dem Kurs kleine, aber feine Änderungen vorgenommen. Mit stärker betontem Klassikercharakter enthält Eschborn–Frankfurt mehr Schwierigkeiten als bisher, verteilt auf 212,5 Kilometer und 3.500 Höhenmeter.

Zur Pressemitteilung mit Stimmen der Fahrer

Aktuelle Adresse: https://www.eschborn-frankfurt.de/de/home/?page=0
Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbH+49 (0) 6196 92397 0
Auf der Krautweide 26Hessen65812Bad Soden am TaunusDeutschland