14.04.2018: Exklusives Rennrad zu gewinnen! - Riesenchance für alle SKODA Velotour-Teilnehmer: Gewinnt jetzt ein individuell angepasstes Rennrad der #Radklassiker Special Edition "Eschborn-Frankfurt" im Wert von 3.300 Euro - der Gewinn wird bereitgestellt von ING-DiBa und Scalable Capital.
16.02.2018: Neue Radklassiker-Kollektion jetzt erhältlich - Neuer Textilausstatter und offizieller Ausrüster DEE präsentiert im Webshop das offizielle Radtrikot und -hose. Mit der Radklassiker-Radjacke und -Radweste seid ihr auch für widrige Bedingungen wie am 1. Mai 2017 optimal vorbereitet.
18.01.2018: Tissot auch 2018 Partner und Zeitnehmer des Radklassikers - Traditionell wird wieder die Sonderwertung Tissot Bergkönigin und Bergkönig an den schnellsten Feldberg-Kletterer vergeben und die Sieger mit einer hochwertigen Tissot-Sportuhr belohnt.
16.11.2017: Ein Klassiker erfindet sich neu! - Eschborn-Frankfurt im neuen Gewand - der Radklassiker schärft sein Profil mit neuem Namen, frischem Erscheinungsbild und der Rückkehr legendärer Anstiege

Berliner gewinnt U19-Rennen bei Eschborn - Frankfurt

Ballerstedt sprintet auf der idealen Spur zum Sieg

Maurice Ballerstedt (LV Berlin Junioren) hat im Juniorenrennen von Eschborn - Frankfurt sich und seinem Team den ersten Saisonsieg beschert. Der 17-jährige Berliner verwies nach 108,5 Kilometern mit Start und Ziel in Frankfurt im Sprint eines Ausreißertrios Luca Bockelmann (Paul Voss Development Team) auf den zweiten Platz. Dritter wurde mit zwei Sekunden Rückstand Georg Steinhauser vom WRSV-Holczer-Radsport-Team.

„Ich hatte heute früh schon so ein Gefühl, dass es für uns ganz gut laufen würde, da wir mit einer starken Mannschaft an den Start gingen. Ich bin aber nicht davon ausgegangen, dass ich ganz oben auf dem Treppchen stehen würde, da das Streckenprofil mit seinen schweren Anstiegen nicht unbedingt auf mich zugeschnitten war“, meinte Ballerstedt mit Blick auf die Taunusrunde, bei der zunächst der elf Kilometer lange Anstieg zum Feldberg auf dem Programm stand, ehe es über den Ruppertshainer und den bis zu 23 Prozent steilen Mammolshainer Berg über Eschborn zurück nach Frankfurt zum Rundkurs an der Alten Oper ging.

Am bis zu 23 Prozent steilen Mammolshainer Berg fiel zunächst eine Vorentscheidung, als sich das Feld deutlich reduzierte. Zwölf Kilometer vor dem Ziel lösten sich dann Ballerstedt und Steinhauser, ehe kurz darauf auch noch Bockelmann der Sprung zur Spitze gelang. Auf den letzten Kilometern arbeitete das Trio gut zusammen und verteidigten seinen knappen Vorsprung bis auf die Zielgerade, wo Ballerstedt noch über genügend Reserven verfügte, um sich den Sieg zu holen. „Ich hatte mir die letzte Kurve und die Zieleinfahrt bereits am Morgen genau angeschaut und konnte so die ideale Fahrspur finden. Für die Mannschaft war dieser erste Saisonsieg sehr wichtig, da er unsere harte Arbeit honorierte“, erklärte er.

„Der zweite Platz ist für mich ein Erfolg, und ohne mein Team wäre der nicht möglich gewesen“, sagte Bockelmann, der am Mammolshainer Berg schon abgehängt war, sich dann aber mit Hilfe seiner Mannschaftskollegen ins Feld zurückkämpfte und schließlich sogar um den Sieg sprintete. „Für mein Team ist das sicher das bisher schönste Ergebnis. Und Luca hat nach Rang vier beim UCI-Rennen Omloop Van Borsele vor einer Woche das nächste Top-Resultat geholt“, freute sich Ex-Profi Paul Voß über die Vorstellung seines Teams im zweiten Bundesliga-Rennen der Saison.

Neuer Führender in der Gesamtwertung ist Henri Uhlig (Diatest-City Bike VC-Darmstadt), der in Frankfurt Rang fünf belegte.

Aktuelle Adresse: http://www.eschborn-frankfurt.de/de/home/2018/05/01/ballerstedt-sprintet-auf-der-idealen-spur-zum-sieg/
Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbH+49 (0) 6196 92397 0
Auf der Krautweide 26Hessen65812Bad Soden am TaunusDeutschland