09.05.2017: Daniela Birkenfeld überreicht Medaillen - Sie hat mit ihrem Herz für Kinder nur zu gerne die Medaillen für die Schüler mit geistiger Behinderung der Panoramaschule Frankfurt überreicht: Daniela Birkenfeld, die Sozialldezernentin. Die Jugendlichen hatten am Inklusionsrennen teilgenommen.
02.05.2017: Teilnehmerrekord bei der Skoda Velotour - Endlich über die fünftausend: Mit 5049 Radfahrern und Skatern wurde bei Eschborn-Frankfurt diesmal ein neuer Teilnehmerrekord erzielt. Mit starken Zeiten bei schlechtem äußeren Bedingungen glänzten die Hobbysportler, die Wind und Regen trotzten.
02.05.2017: Kristoff zum Dritten - Der Norweger Alexander Kristoff hat zum dritten Mal den Radklassiker Eschborn-Frankfurt gewonnen. Er siegte in einem Regenrennen vor seinem Team-Kollegen Rick Zabel (Katusha-Alpecin) und Lokalmatador John Degenkolb vom Team Trek-Segafredo.
30.04.2017: Welche eine Medienresonanz... - In 170 Länder auf 5 Kontinenten wird Eschborn-Frankfurt übertragen. 10 TV-Anstalten berichten live über den Radklassiker, 3 Nachrichtenagenturen senden weltweit. Ein wunderbares Ergebnis für das Radrennen, Eschborn, Frankfurt und die Region!

11. Rhein-Main Skate-Challenge

Solofahrten und Sprints auf den drei Strecken

Auf den drei Skater-Strecken gingen bei Eschborn-Frankfurt 273 Starterinnen und Starter ins Rennen. Sie standen wegen des aufkommenden Regens auf den glatten Straßen großen Herausforderungen gegenüber, die alle mehr oder weniger bravourös meisterten.

37-km-Strecke

Erwartungsgemäß hat das Team Powerslide Matter/Racing das Renngeschehen bei der 11. Rhein-Main Skate-Challenge dominiert. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren wurden die jeweils ersten drei Podestplätze innerhalb des Teams vergeben. Bei den Damen liefen die drei erstplatzierten Sandrine Tas, Katharina Rumpus und Jhoana Viveros innerhalb einer Sekunde im Ziel ein und konnten die nachfolgenden Damen um Minuten hinter sich lassen. Bei den Herren war es bis zur Einfahrt nach Frankfurt spannender. Mehrere Attacken durch Powerslide-Fahrer wurden zu Beginn noch durch Juan Cruz Araldi gekontert. Doch ohne weitere Unterstützung musste er kurz vor Kilometer zehn den späteren Sieger Ewen Fernandez ziehen lassen. Die verbliebenen Powerslide Fahrer hatten erwartungsgemäß kein Interesse, die Lücke zu Ewen zu schließen. So fuhr Ewen Fernandez die verbleibenden 27 Kilometer in einer beeindruckend schnellen Solofahrt zu Ende. Beim Zielsprint der Verfolgergruppe konnten mit Edwin Estrada und Felix Rijhnen, beide auch vom dominanten Powerslide Matter Team, das Podium komplettieren. Juan Cruz Araldi vom Team San Lorenzo und Phillipp Forstner vom Team der Rollenshop belegten die Plätze vier und fünf.

50-km-Strecke

Hier hat der Vorjahressieger der Marathondistanz, Alexander Jose Bastidas, das Langstreckenrennen in einer beeindruckenden Solofahrt für sich entscheiden können. Mit fünf Minuten Abstand erreichten Dr. Viktoras Cesulis und Christian Kraus das Ziel. Bei den Damen setzte sich in 2:02:20 Stunden Theresa Ricke vom RSC Aachen durch. Auf den zweiten Platz kam Hana Duspivova in 2:05:59 vom Team Tempisch / Ev Dresden. Platz drei ging in 2:06:44 Stunden an Annegret Henke vom Team TNS Frankfurt.

25-km-Strecke

Bei der Kurzdistanz setzte sich mit Rainer Arnold ein „alter Skater Senioren Fuchs“ in 47:58 Minuten knapp vor dem Junioren B Skatern Florian Röhrich (gleiche Zeit) und Michael Lorenz in 52:03 Minuten durch. Das Damen Rennen wurde von Victoria Gruß vom Team Berliner TSC in 54:39 Minuten vor Carina Maier vom SST Lenting in 56:35 Minuten und der Frankfurterin Jennifer Bähr vom Team Apfelweinwirtschaft zum Rad in 1:00:34 Stunden gewonnen.

Aktuelle Adresse: http://www.eschborn-frankfurt.de/de/home/2017/05/02/solofahrten-und-sprints-auf-den-drei-strecken/
Gebrüder Moos Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbH+49 (0) 6196 6009660
Hauptstraße 106Hessen65843SulzbachDeutschland