29.04.2017: Anmeldung Nr. 5000 erhält Freistart - Bereits 4800 Teilnehmer haben sich für die Skoda Velotour angemeldet. Sollten es 5000 werden, bekommt der fünftausendste Jedermann einen Freistart für das nächste Jahr spendiert.
27.04.2017: Startplätze frei - Wer Lust hat, kann bei der Skoda Velotour noch mitmachen. Es sind weitere Startplätze frei. Für jede Leistungsklasse ist etwas dabei: 50, 80, 110 und 125 km. Man kann sich bis kurz vor dem Start am 1. Mai anmelden.
26.04.2017: Prominenz bei Eschborn-Frankfurt - Nachrichtenmoderator Marc Bator von Sat.1 kommt zu Eschborn-Frankfurt, ebenso seine ARD-Kollegen Thorsten Schröder und Ingo Zamperoni. Sophie Laszlo, die franzöische Generalkonsulin, hat sich auch angekündigt.
25.04.2017: Tipps der Polizei - Die Polizei bittet um Folgendes: den Hinweisen der Beamten zu folgen, Wartezeiten einzuplanen, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen und auf Wertsachen aufzupassen!

Weltweit einmalig

17 Rennen, 6000 Radfahrer und zwei attraktive Expos

Die Zahlenreihe von Eschborn-Frankfurt Rund um den Finanzplatz ist imposant: 17 Rennen an einem Tag, 180 Spitzenprofis, zwei Starts, zwei Ziele, zwei riesige Expos, 6000 Radfahrerinnen und -Radfahrer, mehr als 800.000 Zuschauer an der 218,7 Kilometer langen Strecke, sechs Städte und Gemeinden im „Team Taunus“, die 56. Austragung des Radklassikers, eine Live-Übertragung im hr-fernsehen und die Aufnahme in die WorldTour. Auf das traditionsreiche Profirennen und auf Initiativen wie dem Inklusionsrennen geht das gute Renommee dieses Radsporttages zurück. Jeder, der ein Fahrrad besitzt, also vom Erstklässler bis zum Rentner, hat die Gelegenheit mitzumachen und am 1. Mai einen Wettbewerb auf den Spuren der Profis zwischen Eschborn, Frankfurt und dem Taunus zu erleben.

Auf das traditionsreiche Profirennen und auf Initiativen wie dem Inklusionsrennen geht das gute Renommee dieses Radsporttages zurück. Jeder, der ein Fahrrad besitzt, also vom Erstklässler bis zum Rentner, hat die Gelegenheit mitzumachen und am 1. Mai einen Wettbewerb auf den Spuren der Profis zwischen Eschborn, Frankfurt und dem Taunus zu erleben. Das ist weltweit einmalig. Kinder und Jugendliche können ganz einfach an der Start gehen. Wenn sie ein verkehrssicheres Fahrrad und einen Helm mitbringen, starten sie für fünf Euro in ihrer Altersklasse und drehen auf dem Rundkurs um die Alte Oper unter Wettbewerbsbedingungen und dem Jubel der Zuschauer ein paar Runden.

Auch in diesem Jahr geht es für die Profis wieder viermal über den knackigen Mammolshainer Stich, der in der Spitze eine Steigung von 23 Prozent aufweist. Diese Streckenführung hat sich bewährt und wird weitergeführt, denn dort warten mehr als zehntausend Fans auf die Weltklassefahrer, um sie wie bei der Tour de France anzufeuern. Die Bilder mit der Frankfurter Skyline im Hintergrund sind überwältigend. Der Beste des Eliterennens erhält wieder den attraktiven Siegerpreis mit Bulle und Bär ganz in Gold gehalten.

Die Gemeinden, die Eschborn-Frankfurt intensiv unterstützen und zum „Team Taunus“ gehören, sind neben Bad Homburg noch Sulzbach, Eppstein, Oberursel und Schwalbach. Aktuell hinzugekommen ist nach einer achtjährigen Pause Bad Soden, wo es anlässlich des Radklassikers ein buntes Frühlingsfest mit elf Durchfahrten verschiedener Rennfelder geben wird. Frankfurt und Eschborn bleiben Titelsponsoren. Mit dabei sind auch wieder Škoda Auto Deutschland, Tissot, Lotto Hessen, Brügelmann, Bad Brückenauer Mineralquelle, Krombacher, die Süwag AG, St.Galler Kantonalbank und Red Bull. Als Logistikpartner engagiert sich nun Logwin. Sigma Sport Fahrradcomputer hat sein Engagement ausgedehnt und für die nächsten drei Jahre zugesichert. Die Rennzeitung erscheint am 28. April in der Frankfurter Neuen Presse, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Frankfurter Rundschau und Mix am Mittwoch. Der Hessische Rundfunk überträgt das Eliterennen wiederum live.

Die beiden Radrennzentren befinden sich an der Frankfurter Alten Oper und bei Mann Mobilia XXXL/Mömax/Poco in Eschborn. Erstmals starten in Eschborn alle Fahrer der Škoda Velotour gemeinsam, also rund 5000 Radler. Vom Veranstaltungsgelände in Eschborn geht es nicht nur los, dort kommen die Hobby-Sportler auch ins Ziel. Radsportfans haben es jetzt viel leichter, da Sport und Unterhaltung zusammenrücken. Zwischen den vielen Starts, Durchfahrten und Zielankünften unterhalten die Terrible Noises von Batschkapp-Inhaber Ralf Scheffler aus Frankfurt die Fans im Eschborner Radrennzentrum. Auf die Kinder wartet eine riesengroße Piratenhüpfburg, an den Ständen gibt es viele Angebote aus den Bereichen Sport und Freizeit und kulinarisch sind verschiedene Köstlichkeiten für die Zuschauer und Begleiter der Aktiven vorbereitet. Auch auf dem Rathausvorplatz von Eschborn, der direkt an der Rennstrecke liegt, gibt es Musik und eine Großbildleinwand.

Zu den Strecken: Die Škoda Velotour-Fahrer mit Start und Ziel in Eschborn wählen zwischen 50, 80, 110 und 125 Kilometern, wobei die Škoda Velotour Extrem (125 km) über den Mammolshainer Stich führt. Starten können Einzelfahrer, Familien, Firmenteams, Privatteams und Vereine. Wer den Feldberg am schnellsten hochfährt, wird zum Tissot-Bergkönig bzw. zur -Bergkönigin gekürt und bekommt als Anerkennung für diese Leistung eine hochwertige Uhr sowie das Bergtrikot mit seinen typischen roten Punkten. In Eschborn sind auch die Tandemfahrer, Handbiker, Tretrollerfahrer und Teilnehmer mit Sonderfahrrädern beheimatet. Das WorldTour Rennen der Profis (218,7 km) und die U23 (156 km) starten in Eschborn und haben ihr Ziel in Frankfurt. Auf dem Rundkurs dort werden sieben Kinder- und Jugendrennen von verschiedener Länge ausgetragen. Eine Runde, also drei Kilometer, absolvieren die Teilnehmer des Inklusionsrennens, das 2014 ins Leben gerufen wurde und beständig wächst. Den Inline Skatern werden die Distanzen 25, 37 und 50 Kilometer angeboten.

Auf dem Frankfurter Opernplatz, der am 1. Mai in eine interessante Radsport-Expo verwandelt wird, spielt ab 12 Uhr eine Live-Band. Neben vielen unterschiedlichen Ausstellungstrucks und -ständen laden eine Ideen-Expo für Kinder, das interaktive Gesundheitsangebot „Laufen bewegt“ und ein vielfältiges Bühnenprogramm zum Verweilen ein. Um 17:20 Uhr wird der Zielsprint der Weltklassefahrer erwartet.

Aktuelle Adresse: http://www.eschborn-frankfurt.de/de/die-rennen/jedermann/aktuelles/2017/02/20/17-rennen-6000-radfahrer-und-zwei-attraktive-expos/
Gebrüder Moos Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbH+49 (0) 6196 6009660
Hauptstraße 106Hessen65843SulzbachDeutschland