26.04.2017: Prominenz bei Eschborn-Frankfurt - Nachrichtenmoderator Marc Bator von Sat.1 kommt zu Eschborn-Frankfurt, ebenso seine ARD-Kollegen Thorsten Schröder und Ingo Zamperoni. Sophie Laszlo, die franzöische Generalkonsulin, hat sich auch angekündigt.
25.04.2017: Tipps der Polizei - Die Polizei bittet um Folgendes: den Hinweisen der Beamten zu folgen, Wartezeiten einzuplanen, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen und auf Wertsachen aufzupassen!
24.04.2017: 300 UCI-Punkte für den Sieger - Der Weltverband UCI verteilt bei Eschborn-Frankfurt Punkte bis Platz sechzig. Der Sieger erhält 300, der Zweite 250 und der Dritte 215 Punkte. Selbst der Sechzigste ergattert noch einen Zähler.
22.04.2017: Kampf der Weltklasse - Premiere der WorldTour bei Eschborn-Frankfurt und die Weltklasse kämpft um den Sieg am Opernplatz. Neben den deutschen Assen wollen auch Matthews, Nizzolo, Langeveld, Naesen, van Baarle und Gaviria punkten.

Unwiderstehlich flog der Weltklassesprinter davon

Alexander Kristoff setzt sich durch

02.05.2016

Zu guter Letzt gab es kein Halten mehr. Alexander Kristoff, der schnelle Norweger, hatte scheinbar leichtes Spiel. Rund 250 Meter vor dem weiß getünchten Zielstrich zog der Titelverteidiger seinen Sprint an. Unwiderstehlich, unaufhaltsam flog der Kapitän des russischen Teams Katusha davon und gewann locker und leicht auch die 55. Auflage des deutschen Frühjahrsklassikers Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt. 

weiter lesen

Gute Nachricht für das Eliterennen und alle Radsportfans

John Degenkolb startet am 1. Mai

24.04.2016

John Degenkolb hat entschieden: Er wird beim Radklassiker Eschborn-Frankfurt am 1. Mai für sein Team Giant-Alpecin starten. „Ich habe die letzten Wochen gut trainiert und fühle mich bereit, die Herausforderung durch den Taunus zu bestehen“, sagt er. „Allerdings glaube ich, dass ich kein Anwärter auf den Sieg bin. Ich muss erstmal wieder ein Gefühl für Rennen bekommen und freue mich, dass ich ins Renngeschehen eingreifen kann.“ Seinem Heimrennen, das er 2011 gewinnen konnte und mit dem ihm damals der internationale Durchbruch gelang, fühlt sich der 27 Jahre alte Sieger von Mailand-Sanremo und Paris-Roubaix besonders verbunden. Sein Start wird viele Zuschauer an die Rennstrecke in Frankfurt und den Taunus ziehen, zumal man John Degenkolb bei den Frühjahrsklassikern schmerzlich vermisst hat.

weiter lesen

Erstklassig besetztes Starterfeld

Die Erfolge der Top-Fahrer

21.04.2016

Alexander Kristoff (Norwegen) / Team Katusha

Ergebnisse 2016:

4. Platz Flandern-Rundfahrt

Etappensieger Drei Tage von De Panne

Etappensieger Tour of Oman

Etzappensieger Qatar-Rundfahrt

 

weiter lesen

Mit Vollgas auf die letzten Meter

SIGMA SPORT als Flamme Rouge am 1. Mai in Frankfurt

21.04.2016

Beim diesjährigen 1. Mai Radrennen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt” tritt SIGMA SPORT erstmals als Sponsor auf. Bei dem Traditionsrennen, das mittlerweile in die 55. Runde geht, treten in diesem Jahr große Namen wie Tony Martin und möglicherweise John Degenkolb in die Pedale. Der SIGMA Torbogen ist die Flamme Rouge und somit der Auftakt für die letzten und entscheidenden 1.000 Metern auf der Zielgeraden beim Eliterennen. 

Sigma Sport

weiter lesen

Organisatoren hoffen auf Degenkolb-Comeback am 1. Mai

Kristoff und Martin führen das Klassefeld an

20.04.2016

Eigentlich sollte Tony Martin am Ende der Klassikersaison die Beine hochlegen. Ausruhen, durchschnaufen vor dem ersten Saisonhöhepunkt im Sommer. Die Tour de France lockt den Zeitfahrspezialisten, der am Samstag seinen 31. Geburtstag feiert (23. April). Im Vorjahr fuhr Martin bei seinem Etappensieg ins begehrte Gelbe Trikot, stürzte aber auf der Folgeetappe und musste verletzt aufgeben. Schöne, gleichsam aber auch schmerzhafte Erinnerungen für den in Eschborn aufgewachsenen mehrfachen Weltmeister im Rennen gegen die Uhr, der es sich aber nicht nehmen lässt, am 1. Mai beim deutschen Frühjahrsklassiker Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt dabei zu sein. „Für Tony ist es eine Rückkehr in seine Heimat“, sagt sein Manager Jörg Werner und somit immer auch etwas Besonderes für den Profi aus der belgischen Equipe Etixx-Quick Step. Ein Sieg in Frankfurt fehlt ihm bekanntlich ja noch. „Eigentlich hat er Pause, aber das Rennen ist ihm so wichtig, dass er seine Erholung unterbricht“, sagt Werner. Nach dem anstrengenden Frühjahr sind Martins Beine müde. Werner warnt deshalb vor einer zu großen Erwartungshaltung: „Es kann gut gehen, es muss aber nicht.“

weiter lesen

55. Auflage des Elite-Rennens

Die Strecke in 90 Sekunden

19.04.2016

Erstmals wieder drei deutsche Profiteams

Der Radsport boomt

02.04.2016

Es geht weiter aufwärts mit dem deutschen Radsport. Die guten Nachrichten reißen in diesen Wochen nicht ab. Nach dem außerordentlich erfolgreichen Jahr 2015 boomt der Berufsradsport hierzulande auch 2016. Der Blick voraus lässt Großes erwarten: 2017 gastiert die Tour de France anlässlich des Grand Départ in Düsseldorf. Außerdem planen Tour-Veranstalter ASO und der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) eine Renaissance der Deutschland-Tour. Spätestens 2018 soll der erste Startschuss fallen.

„Das sind gute Nachrichten, die den Radsport in Deutschland nachhaltig in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses rücken werden", sagt Bernd Moos-Achenbach, Veranstalter des deutschen Frühjahrsklassikers Rund um den Finanzplatz Eschborn–Frankfurt. Das Traditionsrennen am 1. Mai zählt seit mehr als fünf Jahrzehnten zu den wichtigsten und bedeutendsten Radrennen.

weiter lesen

Bundesjustizminister Heiko Maas kommt zur Siegerehrung

Startzusage von Filippo Pozzato vom Team Lampre-Merida

27.04.2015

Filippo Pozzato vom WorldTour-Team Lampre-Merida aus Italien kommt zum Radklassiker Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt am 1. Mai. Pozzato hat bereits den Frühjahrsklassiker Mailand – Sanremo und die Cyclassics Hamburg gewonnen und war Etappensieger bei der Tour de France sowie dem Giro d’Italia. Für die beiden Favoriten John Degenkolb vom Team Giant–Alpecin sowie Alexander Kristoff vom Team Katusha ist Pozzato ein ernst zu nehmender Konkurrent.

weiter lesen

Am 1. Mai treffen die beiden besten Fahrer des Frühjahrs aufeinander

John Degenkolb fordert Vorjahressieger Alexander Kristoff

19.04.2015

Showdown in Frankfurt – am 1. Mai treffen beim deutschen Radsportklassiker Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt die beiden herausragenden Radprofis des Frühjahrs aufeinander: John Degenkolb aus Frankfurt und der Norweger Alexander Kristoff.   

Degenkolb und Kristoff dominierten in den zurückliegenden Wochen die Klassikersaison. Degenkolb erfüllte sich mit seinen Siegen bei den Radsport-Monumenten Mailand – Sanremo und Paris – Roubaix gleich zwei Kindheitsträume. Kristoff sammelte in diesem Frühjahr bereits elf Siege. Hervorragend war sein Triumpf bei der Flandern–Rundfahrt. „Wir sind stolz darauf, diese beiden exzellenten Fahrer bei Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt am Start zu haben“, sagt Organisator Bernd Moos-Achenbach.

weiter lesen

Rückenwind für den deutschen Radsport

Wieder fährt ein Profiteam mit Erstligalizenz unter deutscher Flagge

07.04.2015

Davon haben Klassiker-Jäger John Degenkolb und Top-Sprinter Marcel Kittel immer geträumt: ein deutsches WorldTour-Team. Seit dieser Saison ist es endlich soweit. Ihr Team Giant-Alpecin fährt Dank des neuen deutschen Sponsors Alpecin unter deutscher Flagge. Ein Meilenstein für den deutschen Radsport. Fünf Jahre nach dem Aus für das Team Milram zählt damit wieder ein deutsches Team zu den 17 lizensierten Erstligateams. "Ich hoffe, das wird ein neuer Startschuss für den Radsport in Deutschland", sagte Teamchef Iwan Spekenbrink anlässlich der Team-Präsentation Anfang Januar in der französischen Botschaft in Berlin. Zu den Ehrengästen zählten neben UCI-Präsident Brian Cookson und BDR-Präsident Rudolf Scharping auch Tour-de-France-Chef Christian Prudhomme. Letzterer würdigte die besondere Bedeutung von Giant-Alpecin: "Es ist wichtig, dass Deutschland wieder ein großes Team hat."

weiter lesen
Aktuelle Adresse: http://www.eschborn-frankfurt.de/de/die-rennen/elite-worldtour/archiv/
Gebrüder Moos Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbH+49 (0) 6196 6009660
Hauptstraße 106Hessen65843SulzbachDeutschland